Aktuelles 2021

Hessenliga wird internationaler -  Chancen für TC-Damenteam  schwer einzuschätzen

Teamchef und Trainer Jan Beusch
Teamchef und Trainer Jan Beusch

25.03.2021

 

2021 -  eine Saison mit vielen Unwägbarkeiten. Unklar ist noch, ob die Hessenliga der Damen wie vorgesehen am 17.Juli starten kann.  Ebenso wenig lässt sich einschätzen, welche Chancen das TC-Team in der Liga haben wird. Dafür gibt es mehrere Gründe.

 

Wegen Corona gab es in der vergangenen Saison keine Absteiger, sodass nun neun Mannschaften in Hessens höchster Spielklasse um Punkte kämpfen. Neu ist auch, dass beliebig viele EU-Ausländer spielen können. Das wiederum haben die finanzstärkeren großen Clubs wie Wiesbadener THC oder Eintracht Frankfurt weidlich ausgenutzt.  So sind die sechs ersten Ranglistenplätze beim Wiesbadener THC mit ausländischen Spielerinnen belegt. Ähnlich auch bei TEVC Kronberg, der sechs Ausländerinnen für die Top sieben engagiert hat.

 

Marburg hat insofern vermutlich nur eine Chance die Liga zu halten, wenn sie neben heimischen Kräften zumindest hin und wieder EU-Ausländerinnen einsetzt.  Mit der Italienerin Tatiana Pieri und der Serbin Elena Milovanovic werden in der kommenden Saison  zwei neue Gesichter den TC verstärken. „Allerdings werden sie je nach Bedarf für einzelne Spiele engagiert, weil ein Einsatz für alle Begegnungen für den TC nicht finanzierbar ist“, wie Teamchef Jan Beusch ausführt.   Beusch bedauert die Entwicklung.  Zum einen biete sich für den heimischen Nachwuchs immer weniger Platz in der Hessenliga, zum anderen seien die großen Clubs mit ihren Finanzmitteln besser in der Lage, für insgesamt acht Spiele starke Teams zusammen zu stellen.

 

Prognosen über das Abschneiden der Marburger Damen  will Beusch nicht abgeben, „aber ich hoffe doch, dass wir nicht absteigen“.

 

Apropos Abstieg:  Zwei Mannschaften müssen nach Auskunft von Klassenleiter Hans-Günter Trott am Saisonende den erlauchten Kreis der Hessenliga verlassen.  Wenn ein Verein aus der Hessenliga in die Regionalliga aufsteigt, könnte es auch nur einen Absteiger geben. Sollte es Marburg treffen, wären die Vereine aus der Rhein-Main-Region wieder unter sich. Marburg ist schon seit längerem der einzige Club aus Mittel- bzw. Nordhessen in der Hessenliga.

 

Für Beusch ist es aber mindestens ebenso wichtig, dass die 2.Damen-Mannschaft, die gerade erst in die Gruppenliga aufgestiegen ist,  vielleicht sogar den Durchmarsch in die Verbandsliga  schafft.   „Es wäre die ideale Liga für den Nachwuchs. Junge Talente aus der Region könne man nur halten, wenn sie sich sportlich weiterentwickeln könnten“.

Thomas Schernbeck/Foto: privat

 

Saisonstart noch ungewiss - Herren 60 für Hessenliga gerüstet

Neu hinzugekommen: Heinz Palz
Neu hinzugekommen: Heinz Palz

02.02.2021

 

Klar ist nur, dass nichts klar ist.  Ob die Saison mit den Liga-Spielen im Frühjahr wegen der Corona-Pandemie beginnen kann, ist noch sehr ungewiss. Der Hessische Tennisverband möchte gern am 24.April  die Freiluftsaison eröffnen.  Aber wie und unter welchen Bedingungen Tennis gespielt werden kann, bleibt noch unklar. Das Herren 60-Team, das sich mit Heinz Palz verstärkt hat, fiebert dem Start der Hessenliga bereits entgegen.

 

Mit viel Optimismus und Selbstvertrauen gehen die 60er des TC in ihre zweite Saison der Hessenliga. Dazu haben sie nach dem dritten Rang im vergangenen Jahr auch allen Grund. Zum Saisonabschluss konnten sie sogar den Regionalliga-Aufsteiger aus Wiesbaden mit 5:4 nach Hause schicken. Zudem hat sich das Team um Kapitän Rolf Grunert mit dem spielstarken und erfahrenen Heinz Palz auf Position drei verstärkt. Reiner Röder wird nach der überragenden Saison 2020 mit 6:0-Siegen an Position eins auflaufen und mit Rolf Grunert den Platz tauschen.

 

Auf Rang vier wird weiter Siggi Sporer aufschlagen, gefolgt von Martin Hauck-Trampe und Giuseppe Carpinelli. Die Mannschaft wird komplettiert mit Norbert Meier, Wolfgang Trümner, Witich Rossmann, Klaus Jäckel und Wolfgang Thumberger. Die gut eingespielte Mannschaft hat schon verschiedene Altersklassen gemeinsam durchlaufen. Ein Platz unter den besten drei Teams ist ihr durchaus zuzutrauen. Die Planungen für die Hessenliga-Damen sind nach Auskunft von Teamchef Jan Beusch noch nicht abgeschlossen.

 

Thomas Schernbeck/Foto: privat

Leandra Schierl will noch viel erreichen

Leandra Schierl
Leandra Schierl

Ein starker Wille, Ehrgeiz und Ausdauer sind wichtige Voraussetzungen, um hohe Ziele im Tennis zu erreichen. Leandra Schierl, die kürzlich hessische Vize-meisterin der U12 wurde, bringt diese Eigenschaften mit. mehr lesen

Ohne Spaß geht´s nicht - Training im TC

Clubtrainer Jan und Veneta Beusch
Clubtrainer Jan und Veneta Beusch

Seit mittlerweile fast 15 Jahren leiten Veneta und Jan Beusch das Training für Kinder und Jugendliche im TC.  Über die Kreis-grenzen hinaus haben sie sich einen hervorragenden Ruf erarbeitet. mehr lesen